Datenschutzerklärung

In dieser Datenschutzerklärung erklären wir dir, wie wir deine persönlichen Daten nutzen, wenn du zum Beispiel unsere Webseite www.schlaufux.ch besuchst, auf dieser registriert bist und lernst oder anderen das Lernen ermöglichst und dafür zahlst.

Um dir das Lesen einfacher zu machen, sagen wir «Schlaufux», wenn wir von der Webseite www.schlaufux.ch und der dort verfügbaren Lernplattform sprechen.

Es kann sein, dass wir diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit anpassen, weil wir etwa das Angebot auf Schlaufux erweitern. Die jeweils aktuelle Fassung dieser Erklärung findest du auf unserer Webseite unter https://www.schlaufux.ch/datenschutz

1. Was sind persönliche Daten und was ist eine Datenbearbeitung?

Persönliche Daten sind Informationen über eine bestimmte Person. Zum Beispiel sind dein Geburtsdatum und deine Telefonnummer persönliche Daten, weil man über sie darauf schliessen kann, wer du bist. Wenn wir hier von «Daten» sprechen, meinen wir solche persönlichen Daten.

Mit der «Bearbeitung» von Daten ist der Umgang mit Daten gemeint. Dazu zählt zum Beispiel, Daten zu sammeln, zu speichern, zu verändern oder zu löschen.

2. Wer ist verantwortlich für die Bearbeitung deiner Daten und woher kommen sie?

Mit «wir» oder «uns» ist das Unternehmen Schlaufux AG gemeint. Wir sind verantwortlich für die Bearbeitung deiner persönlichen Daten, wenn du Schlaufux besuchst und dort lernst, mit uns Kontakt aufnimmst, oder sonst mit uns zu tun hast. In Einzelfällen kann es sein, dass z.B. ein anderes Unternehmen für den Umgang mit deinen persönlichen Daten verantwortlich ist. Darauf weisen wir dich aber hin.

So kannst du uns erreichen, wenn du Fragen zum Thema Daten hast, oder deine Rechte geltend machen möchtest (siehe Ziffer 9 unten):

Schlaufux AG
Schifflände 26
8001 Zürich
datenschutz@schlaufux.ch

Viele der Daten, die wir bearbeiten, erhalten wir, weil du sie uns mitteilst. Wenn du Schüler oder Schülerin bist und zum Beispiel beim Besuch von Schlaufux ausprobierst, wie du mit Hilfe von Schlaufux lernen kannst, fragen wir dich nach deiner Schulstufe und deinem Schulkanton, um die richtigen Übungen auszuwählen. Teilst du uns Daten über andere mit, zum Beispiel Kontoinformationen deiner Eltern, stell bitte sicher, dass diese Angaben stimmen und zeige deinen Eltern dieses Dokument.

3. Um welche Daten geht es? Zu welchem Zweck bearbeitet Schlaufux diese Daten?

Wir bearbeiten verschiedene Daten über dich. Die wichtigsten haben wir für dich zusammengefasst:

  • Technische Daten: Um sicher zu stellen, dass Schlaufux funktioniert, wenn du Schlaufux besuchst, und ausserdem sicher ist, müssen wir verschiedene technische Daten sammeln. Technische Daten helfen zum Beispiel deinem Computer, mit Schlaufux zusammen zu arbeiten. Diese technischen Daten verraten uns für sich genommen nichts über dich. Das kann sich aber ändern, wenn du zum Beispiel bei uns registriert bist.
  • Daten bei Kontaktaufnahme oder Newsletteranmeldung: Nimmst du mit uns Kontakt auf, zum Beispiel per E-Mail oder über das Kontaktformular, sammeln wir den Inhalt der ausgetauschten Nachrichten und andere Daten, die damit im Zusammenhang stehen. Es lässt etwa an einer E-Mail erkennen, wann sie gesendet wurde. Diese Daten bearbeiten wir, weil wir uns anders nicht um dein Anliegen kümmern können. Wir bewahren diese Daten auch auf – zum Beispiel, falls du Nachfragen hast und um unsere Mitarbeiter zu trainieren. Ausserdem sammeln wir deine Kontaktdaten, um dir Werbung über unsere Angebote zu schicken. Wenn du dich auf Schlaufux zu unserem Newsletter anmeldest, können wir dich über Neues auf Schlaufux informieren. Bist du jünger als 16, frage bitte deine Eltern um Erlaubnis, bevor du dich zu einem Newsletter anmeldest. Du kannst jederzeit «Nein» zu Newslettern sagen – du musst dich also nicht anmelden, wenn wir dir das vorschlagen. Hast du einmal «Ja» zu Newslettern gesagt, kannst du es dir auch jederzeit wieder anders überlegen und uns Bescheid sagen oder dich abmelden.
  • Daten zur Probenutzung/Registrierung und Nutzung (Vertragsdaten): Nutzt du Schlaufux probeweise als Schüler oder Schülerin, bitten wir dich zum Beispiel um Angabe deiner Schulstufe, deines Namens und deines Schulkantons.
    Um dauerhaft mit Schlaufux lernen zu können, brauchst du ein Benutzerkonto. Wenn du dieses erstellst, musst du uns bestimmte Daten wie deinen Namen angeben. Um dir als Schüler oder Schülerin die Nutzung von Schlaufux zu ermöglichen, sind wir darauf angewiesen, bestimmte Daten über dich zu bearbeiten. Zum Beispiel merken wir uns deinen Lernfortschritt, um dir die richtigen Lektionen zu zeigen oder korrigieren deine ausgefüllten Übungsblätter. Dazu zählt auch, auszuwerten, wie du dich verbessern kannst. Wir bearbeiten auch Daten über dich, wenn wir dir bei technischen Problemen mit Schlaufux helfen.
    Das dauerhafte Lernen mit Schlaufux ist ausserdem nicht kostenlos. Über die Person, die Schlaufux bezahlt – egal ob Schüler, Schülerin oder Elternteil – erfahren wir deshalb zum Beispiel Adresse sowie Konto- oder Kreditkartennummer.
  • Verhaltensdaten: Wir sammeln auch Daten darüber, wie du Schlaufux nutzt. Zum Beispiel können wir nachvollziehen, von welcher Webseite du auf Schlaufux gestossen bist oder welche Lernangebote du besonders häufig anklickst. Wir werten diese Daten aus, um Schlaufux ständig zu verbessern und für dich noch interessanter zu machen. Ausserdem merken wir uns etwa, wofür du dich interessiert hast. Wir anonymisieren oder löschen diese Daten, wenn der Zeitpunkt, zu dem wir sie gesammelt haben, schon zu lange zurück liegt. Anonymisieren meint, dass wir die Daten so verändern, dass wir nicht mehr wissen, wer dahintersteckt.
    Ausserdem verwenden wir diese Daten, um dir Werbung anzuzeigen, die dich direkt anspricht – auch auf anderen Seiten im Internet, zum Beispiel auf Plattformen zum Austausch, die man unter dem Begriff «Social Media» zusammenfasst. Du kannst jederzeit Nein zu solcher Werbung sagen, die dich direkt anspricht.
    Deine Verhaltensdaten sammeln wir durch «Tracking» über Technologien wie «Cookies». Was das ist, erklären wir dir genauer in Ziffer 9. Dort erklären wir auch, wie du das Sammeln deiner Verhaltensdaten verhindern kannst.
  • Sonstige Daten und Zwecke: Es kann auch sein, dass wir in anderen Situation Daten von dir bearbeiten. Wir nutzen Daten auch, um Gesetze oder Empfehlungen von Behörden einzuhalten. Zum Beispiel kann es sein, dass wir deinen Namen oder andere Daten einer Behörde oder einem Gericht weitergeben, weil es ein Gesetz gibt, das uns dazu verpflichtet. Ausserdem nutzen wir deine Daten, um unser Unternehmen besser zu organisieren und zu schützen. Das betrifft zum Beispiel Daten bei der Registrierung oder dein Verhalten auf Schlaufux.
    Liegen uns bestimmte Daten nicht vor, kannst du Schlaufux nicht mit allen Möglichkeiten nutzen. Zum Beispiel können wir dir die Lerninhalte nicht freischalten, wenn wir nicht wissen, in welcher Schulstufe du bist.

4. Auf welcher Grundlage bearbeitet Schlaufux deine Daten?

Bitten wir dich um dein Ja zur Bearbeitung deiner Daten (deine «Einwilligung», zum Beispiel für den Versand von Newslettern), ist das die Grundlage für den entsprechenden Umgang mit deinen Daten. Du kannst eine Einwilligung, die du uns gegeben hast, jederzeit «zurückziehen», das heisst widerrufen. Kontaktiere uns dazu einfach – unsere Kontaktangaben findest du unter Ziffer 2. Ab diesem Zeitpunkt dürfen wir uns nicht mehr auf deine Einwilligung stützen. Es kann aber sein, dass wir deine Daten aus anderen Gründen weiter bearbeiten dürfen.

In allen anderen Fällen (wenn wir nicht um deine Einwilligung bitten), bearbeiten wir deine Daten, entweder weil dies erforderlich ist, um dir das Lernen über Schlaufux zu ermöglichen («Schluss und Abwicklung eines Vertrags») oder weil dies in unserem «berechtigten Interesse» liegt (zum Beispiel, Schlaufux ständig zu verbessern und Fehler zu beseitigen). 

5. Wer erhält deine Daten?

Wir haben dir ab Ziffer 3 beschrieben, welche Daten wir von dir wozu nutzen. Dabei senden wir Daten an verschiedene andere Personen. Man nennt sie Empfänger und kann sie in folgende Gruppen einteilen:

  • Dienstleister: Wir arbeiten mit anderen Personen (auch Unternehmen) zusammen, die uns helfen, deine Daten im Zusammenhang mit Schlaufux zu bearbeiten. Oft arbeiten diese Unternehmen in unserem Auftrag, das heisst, wir geben diesen Unternehmen Anweisungen, wie sie mit deinen Daten umgehen. Zum Beispiel hilft uns das Unternehmen Kinsta Inc., 8605 Santa Monica Blvd #92581, West Hollywood, CA 90069, Vereinigte Staaten, dabei, deine Daten zu speichern, ein anderes dabei, dass das Einloggen funktioniert oder du zahlen kannst. Es kann aber auch sein, dass wir mit diesen Unternehmen gemeinsam entscheiden, wie wir mit den Daten umgehen.
  • Werbepartner: Wir arbeiten auch mit Personen zusammen, die für uns Werbung machen. Wir nennen sie «Werbepartner». So wollen wir erreichen, dass möglichst viele von Schlaufux hören und sich entscheiden, Schlaufux zu besuchen und dort zu lernen. Zu diesem Zweck senden wir unseren Werbepartnern Daten über dich. Die Werbepartner untersuchen diese, um entscheiden zu können, wo, wie und bei wem für Schlaufux am besten Werbung gemacht werden sollte. Wir erklären dir das in Ziffer 9 genauer.
  • Behörden: Wir können deine Daten an Behörden oder Gerichte weitergeben, wenn wir dazu rechtlich verpflichtet sind oder weil dies in unserem berechtigten Interesse liegt.
  • Weitere Personen: Es kann auch sein, dass deine Daten zu weiteren Personen gelangen, zum Beispiel an deine Bank, wenn du für das Lernen bei Schlaufux bezahlst.

6. Bleiben deine Daten in der Schweiz?

Wie eben beschrieben, teilen wir deine Daten auch anderen Stellen mit. Diese befinden sich nicht nur in der Schweiz. Deine Daten werden auch in anderen Ländern Europas bearbeitet, und in den USA; in Ausnahmefällen aber in jedem Land der Welt. 

Befindet sich ein Empfänger in einem Land, wo deine Daten aus Schweizer Sicht nicht angemessen geschützt sind, stellen wir diesen Schutz auf andere Weise sicher – ein bisschen so wie ein Sicherheitsnetz. Teilweise verlassen wir uns dazu auf ein Sicherheitsnetz mit dem Namen «Swiss-US-Privacy Shield». Das bedeutet so viel wie «Schutzschild» für die Weitergabe von Daten aus der Schweiz in die USA. Das Schutzschild entsteht, wenn der Empfänger bestimmte Voraussetzungen erfüllt und die zuständigen Behörden dies bestätigen. In vielen Fällen stellen wir das Sicherheitsnetz auf andere Weise her. Wir verpflichten den Empfänger dazu, für den angemessenen Schutz deiner Daten zu sorgen. Wie der Empfänger dies tun soll, ist in den EU-Standardvertragsklauseln beschrieben. Du kannst dir diese hier, hier und hier anschauen.

7. Wie lange bearbeitet Schlaufux deine Daten? Wie werden sie geschützt?

Wir bearbeiten deine Daten solange, wie es erforderlich ist, um den Zweck der Datenbearbeitung zu erreichen. Gegebenenfalls bewahren wir Daten länger auf, weil ein Gesetz das verlangt. Während wir deine Daten aufbewahren, sorgen wir dafür, deine Daten zu schützen, so dass sie zum Beispiel nicht verloren gehen oder ungewollt bekannt werden.

8. Welche Rechte hast du?

Unter bestimmten Umständen hast du das Recht, der Bearbeitung deiner Daten zu widersprechen – also uns zu sagen, dass wir deine Daten so nicht weiter nutzen sollen. Du kannst uns zum Beispiel mitteilen, dass wir deine Daten nicht mehr zur Direktwerbung nutzen sollen. Mit Direktwerbung ist jede Art von Werbung gemeint, die dich speziell anspricht, indem du sie zum Beispiel per E-Mail erhältst.

Um besser kontrollieren zu können, was mit deinen Daten passiert, hast du grundsätzlich verschiedene Rechte. Je nachdem, welches Gesetz Anwendung findet, hast du unter Umständen folgende Möglichkeiten: Du kannst uns fragen, ob und welche Daten wir von dir bearbeiten. Du kannst auch verlangen, dass wir unrichtige Daten (zum Beispiel ein Fehler in deiner Adresse), korrigieren. Du kannst ausserdem fordern, deine Daten herauszugeben. Wenn du möchtest, geben wir diese auch direkt an einen anderen Verantwortlichen weiter, so dass dieser sie weiterbearbeiten kann. Du hast das Recht, eine uns gegebene Einwilligung zu widerrufen. Ausserdem kannst du die Löschung deiner Daten verlangen.

9. Verwendet Schlaufux Online-Tracking und was ist das?

Schlaufux verwendet «Online-Tracking». Das bedeutet so viel wie im Internet Spuren zu verfolgen. Stell dir vor, du isst zu Hause Kekse ohne einen Teller zu benutzen und gehst dabei von Zimmer zu Zimmer. Dabei entsteht eine Spur von Krümeln, und deine Eltern wissen genau, welchen Weg du gegangen bist und auch, wann du wieder ins erste Zimmer zurückgegangen bist. Im Internet gibt es Technologien, die ähnlich funktionieren. Webseiten legen dir Krümel in die Tasche, die du nach und nach verlierst. Die Webseiten erkennen dich so auch wieder, wenn du zurückkommst. In Wirklichkeit sind das keine Krümel, sondern Dateien (kleine Texte oder Bilder), die wir oder andere auf deinem Computer ablegen. Wir nennen diese Dateien «Cookies»:

  • Manche Cookies sind dazu da, dass Schlaufux überhaupt funktioniert und du zum Beispiel von einer Seite zur anderen wechseln kannst. Diese Cookies werden nur für kurze Zeit auf deinem Computer abgelegt.
  • Es gibt auch Cookies, die beobachten, wie du Schlaufux benutzt. Sie bleiben auch auf deinem Computer, wenn du gar nicht mehr im Internet bist (also die Fenster deines Browsers schliesst). Verschiedene Dienstleister helfen uns, diese Cookies genauer anzuschauen und daraus zu schliessen, wie wir Schlaufux interessanter für dich machen können.
  • Andere Cookies machen es möglich, dass wir und unsere Werbepartner entscheiden können, wem Werbung über Schlaufux im Internet angezeigt wird. Die Cookies helfen uns und unseren Werbepartnern, dir und anderen Werbung zu zeigen, die dich wahrscheinlich interessiert. Falls du Nein zu solchen Cookies sagst, siehst du nicht weniger Werbung, sondern einfach irgendwelche andere Werbung.
  • Wir verwenden auch Techniken, die so ähnlich sind wie Cookies, um für Schlaufux Werbung zu machen. Zum Beispiel können wir deine E-Mail-Adresse an unsere Werbepartner weitergeben, die selber eine Plattform betreiben, zum Beispiel Facebook. Hast du dort unter der gleichen E-Mail-Adresse ein Konto, zeigen unsere Werbepartner dir unsere Werbung an. Hast du dort kein Konto, erfährt unser Werbepartner deine E-Mail-Adresse nicht, aber, dass es einen Zusammenhang zwischen dir und Schlaufux gibt. Ausserdem können wir auf unserer Webseite Angebote von Social-Media-Anbietern einbinden, also Plattformen im Internet, die Menschen ermöglichen, miteinander in Kontakt zu treten. Klickst du zum Beispiel auf das Symbol einer solchen Plattform, weiss der Anbieter, dass du gerade bei Schlaufux bist. Hast du bei diesem Anbieter ein eigenes Konto, kann er verfolgen, wo du im Internet unterwegs bist. Der Anbieter entscheidet selbst und unabhängig von Schlaufux, welche Daten er über dich sammelt und wie er sie nutzt.
    Du kannst durch technische Einstellungen in deinem Browser (das Programm, mit dem du ins Internet gelangst), dafür sorgen, dass keine Cookies abgelegt oder anders umgangen werden und bestehende Cookies gelöscht werden. Möchtest du Cookies verhindern, lass dir am besten von deinen Eltern dabei helfen. Beachte aber, dass Schlaufux möglicherweise nicht mehr richtig funktioniert, je nachdem, welche Cookies du verhinderst. Unter anderem hilft uns Google Analytics bei der Untersuchung von Daten, um Schlaufux zu verbessern und interessanter zu gestalten. Google Analytics wird vom Unternehmen Google LLC («Google») betrieben. Google hilft dir über diesen Link dabei, «Nein» zu Cookies zu sagen: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

10. Aktualität der Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und datiert vom 5. Februar 2021. Sie kann jederzeit auf unserer Webseite von dir abgerufen werden.